Rückblick 2013

 

Beim zweiten lokalen Düsseldorfer Fankongress haben sich fünf Arbeitsgruppen mit Themen rund um Fortuna und den Fußball wie folgt beschäftigt.

 

Gruppe 1: “Organisation/Rund ums Spiel

In dieser Gruppe soll über alle Themen rund um die Heimspiele und deren Organisation gesprochen werden. Ob Becherwürfe und Wabbelbecher, An- und Abreise, Besucherströme, das Catering oder den Ordnungsdienst.

Den Teilnehmern wird vor dem Fankongress eine Zusammenfassung über die verschiedenen Themen zugeschickt, damit die Arbeitsgruppe nicht bei null anfangen muss. Aus dieser Zusammenfassung soll nach dem Fankongress eine öffentliche FAQ entwickelt werden.

Moderation: Lars Pälmer (Vorstand-SCD) und Jörg Bremer (Arenabetreibergesellschaft)

 

Gruppe 3: “Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Nicht nur in den letzten Tagen, auch schon im vergangenen Jahr wurde viel über die Außendarstellung von Fortuna und der Einfluss, auch bei Fan-Themen, geredet. In dieser Gruppe sollen Fans mit Journalisten und Mitarbeitern der Presseabteilung von Fortuna Düsseldorf das Thema aufarbeiten. Auch soll es um den Auftritt in den sozialen Netzwerken, die Homepage und allgemein den Umgang mit modernen Medien von Fortuna Düsseldorf gehen.

Moderation: Melissa Schiefer (Vorstand-SCD) und Kai Niemann (Presseabteilung Fortuna Düsseldorf)

 

Gruppe 3: “Diskriminierung und Rechtsradikalismus

“Gegen Sexismus und Homophobie – ihr schwulen Fotzen” *)

Rechtsradikalismus und Rassismus im Fußball.

Auch bei der Fortuna? Oder bei anderen Düsseldorfer Sportvereinen?

 

Diskriminierungen sind typisch für Fußball, wird gesagt. Ist das wirklich typisch für den Fußball?

Und ist das typisch in Düsseldorf?

 

Wir wollen versuchen

  • Über die politische Ausrichtung bzw. Unterwanderung bundesweiter Netzwerke und Faninitiativen zu informieren.
  • Die Auswirkungen und Arten von Diskriminierung wie Sexismus, Homophobie, Transphobie, Ziganismus, Rassismus usw. sammeln.
  • Den Rechtsruck in den Fanszenen und deren Einflußnahme ansprechen.
  • Die Hintergründe und Hinterleute von Politsierungs- und Entpolitisierungskampagnen wie “Politik hat im Stadion nichts zu suchen” bzw. “Fußball ist auch Politik” zu beleuchten
  • Und gemeinsam mit Euch Lösungsansätze suchen und erarbeiten.

*) Quelle: http://www.fanport-muenster.de/index/artikel-home/gegen-sexismus-und-homophobie.html

 

Gruppe 4: “Repressionen

Nicht zuletzt durch die Diskussion rund um das sog. Sicherheitspapier war das Thema Gewalt im Fußball wieder in aller Munde. Welche Auswirkungen hat es seit Verabschiedung dieses Papier gegeben und aus welchen Gründen müssen zum Beispiel die jährlich veröffentlichen Zahlen des ZIS Berichtes hinterfragt werden?
Wir möchten mit euch Möglichkeiten einer verbesserten Transparent diskutieren und Rahmenbedingungen über den jetzigen Standard entwickeln (Stadionordnung, SV Richtlinien)

Moderation: Jörg Emgenbroich (Sicherheitsbeauftragter Fortuna Düsseldorf)

Experte: Hans-Joachim Kensbock-Rieso (Einsatzleiter Polizei Düsseldorf)

 

Gruppe 5: “Integration von Neufans

Seit dem Aufstieg sind die Besucher- und Mitgliederzahlen der Fortuna nahezu explodiert – eine Entwicklung die nicht nur positive Seiten hat.

Wir möchten mit Euch gemeinsam genauer hinschauen: Wo kommt es zu Problemen? Wo liegen die Unterschiede zwischen “Fans” und “Eventies”?

Was kann der Verein und was können wir Fans tun um neue Fans vernünftig zu integrieren? Experten in dieser Gruppe sind die Fans selber. In dieser Gruppe begrüßen Harald Schmidt (AK-Vorstand) und Ingo Krausen (ehemalig SCD-Vorstand) jeden Fan und natürlich auch jeden Eventie für eine konstruktive Diskussion.

 

Weitere passende Themen können in allen Gruppen am Veranstaltungstag angesprochen werden.

 

Samstag:
10.00 – 11.30 Uhr
Begrüßung und anschließend Podiumsdiskussion „Quo Vadis Fußball“ mit prominenten Gästen
Es besteht auch die Möglichkeit diese Veranstaltung zu besuchen, ohne für eine Arbeitsgruppe angemeldet zu sein.

11.30 – 13.00 Uhr
Übergang in die Arbeitsgruppen für angemeldete Teilnehmer
Für nicht angemeldete Teilnehmer wird es die Möglichkeit geben, Fragen an Verantwortliche rund um die Organisation der Heimspiele zu stellen. Danach keine Teilnahme mehr ohne Zugehörigkeit zu einer Arbeitsgruppe.

13.00 – 13.45 Uhr
Mittagspause mit Essen
Pressevertreter haben hier die letzte Möglichkeit Stimmen oder Eindrücke zu sammeln.

13.45 – 17.00 Uhr
Zeit für die Arbeitsgruppen
Danach gemütlicher Abend in der Arena.

Sonntag:
10.00 – 11.30 Uhr
Vorstellung und Präsentation „Marketing bei Fortuna“

11.30 – 13.00 Uhr
Zeit für die Arbeitsgruppen

13.00 – 13.45 Uhr
Mittagspause mit Essen

13.45 – 15.45 Uhr
Ergebnispräsentation

15.45 – 16.00 Uhr
Verabschiedung

© 2012 Fankongress Düsseldorf Suffusion theme by Sayontan Sinha